04307 - 900- 210 info@ting-projekte.de

Genossenschaft

Wohngenossenschaften: Historisch gewachsen – ein Prinzip mit Zukunft!

Wohngenossenschaften haben in Deutschland eine lange Tradition. Schon ab 1880 sicherten sie ihren Mitgliedern besonders in den stark expandierenden Industriestädten langfristig preisgünstigen Wohnraum und hohe Sicherheit. Heute gibt es in Deutschland über 2.000 Wohngenossenschaften. Gerade die kleinen privaten Genossenschaftsprojekte mit bis 20 Mitgliedern wachsen stark an. Vor allem deshalb, weil immer mehr Menschen die Vorteile des Genossenschaftsprinzips für ihr eigenes, privates Wohnprojekt entdecken.

Die selbst gegründete Wohngenossenschaft plant, baut und betreibt ein Wohnprojekt für ihre Mitglieder und sichert ihnen langfristig bezahlbare Wohnungen in einer lebendigen Nachbarschaft.

Das Besondere liegt darin, dass man als Mitglied der privaten Wohngenossenschaft Teilhaber und Nutzer (Mieter) zugleich ist, da die Wohngenossenschaft den Wohnraum nur an eigene Mitglieder vermietet. Mit der Einzahlung der Einlage erwirbt man ein dauerhaftes Nutzungsrecht, bekommt diese jedoch bei Auszug zurück, dazu kommt, dass die Einlage sogar vererbbar ist.

Damit ist eine private Wohngenossenschaft eine Wohnform für alle Lebensphasen, denn eine solche Gemeinschaft ist ein Gewinn für alle!

Es gibt viele Gründe Mitglied in einer privaten Wohngenossenschaft zu werden.

  • Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern sind sie Teilhaber des genossenschaftlichen Wohnprojektes. Sie teilen sich also die Kosten und die Verantwortung für das gemeinsame Eigentum.
  • Als Mitglied genießen Sie lebenslanges Wohnrecht und somit die Sicherheit eines Eigentümers. Nur sind Sie wesentlich flexibler, da Sie gegebenenfalls von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch machen können.
  • Anders als beim Kauf von Eigentum ist die Kapitalbindung wesentlich geringer. Sie zahlen nur Ihren Genossenschaftsanteil.
  • Transparenz: Eine aktive Beteiligung aller Mitglieder in der Genossenschaft ist erwünscht.
  • Eine lebendige, gewachsene und auf Dauer angelegte Nachbarschaft sorgt für besondere Lebensqualität.
  • Dieses Modell schafft eine solide Altersversorgung.• Sie können Ihre Genossenschaftsanteile vererben.

Vorteile

Die Wohngenossenschaft – Solide Aussichten für Ihre Zukunft!

Die Genossenschaft hat keine Gewinnerzielungsabsicht! Eine Wohngenossenschaft unterliegt rechtlichen Vorgaben, welche regelmäßig und präzise durch den externen Prüfungsverband beaufsichtigt werden. Durch den Prüfungsverband und die finanzierenden Banken, besteht die Sicherheit, dass die Gelder zweckdienlich für die Gemeinschaft und das Haus verwendet werden. Sobald die Kredite getilgt sind, kann die Miete gesenkt werden, weil die Kosten für Zins und Tilgung entfallen. Ihre Aufwendungen für die Wohnung werden also in Zukunft günstiger. So sorgt dieses Modell zusätzlich für eine solide Altersversorgung.

Einer für Alle – Alle für Einen!

„Gemeinsam – Stark – Verbunden“ lautet das Motto. Sie können sich als Mitglied einbringen, müssen es aber nicht. Ein Ziel der privaten Wohngenossenschaft ist es, gutes Wohnen zu moderaten Preisen zu ermöglichen.

Für eine positive Lebensqualität!

In der heutigen schnelllebigen Zeit kennen nur wenige ihre Nachbarn oder pflegen ein Miteinander. Wir möchten das mit der Wohnform in der privaten Wohngenossenschaft ändern. Wir glauben daran, dass es für Bewohner positiv ist, in einer intakten, gewachsenen und lebendigen Nachbarschaft zu Hause zu sein, in der jeder als Individuum seinen Raum hat, mit dem gemeinsamen Ziel, die Gemeinschaft zu fördern und zu stärken.

Gemeinschaft mit Sicherheit!

In der privaten Wohngenossenschaft sind Sie als Gemeinschaftseigentümer so sicher wie ein Eigentümer und doch so flexibel wie ein Mieter. Jedes Mitglied hat ein Wohnrecht in der Genossenschaft. Sofern die Wohnung zu groß oder zu klein geworden ist, können Sie auch in der Gemeinschaft Wohnungen tauschen. Möchten Sie doch einmal woanders leben, ist ein Weiterverkauf Ihrer Einlage möglich. Zudem können Sie Ihre Einlage an Ihre Kinder oder andere Familienmitglieder vererben. Wirklich einmalig ist: Es gibt keine Eigenbedarfskündigungen oder Mietspekulanten! So sind Sie nachhaltig abgesichert in Ihrer Wohnung, um dort so lange zu leben wie Sie es möchten und Teil der Gemeinschaft zu sein.

Gemeinsam sind Sie stark!

Schon früh lernen sich die Bewohner kennen und leben die Gemeinschaft durch ein positives Miteinander. Hier wird Nachbarschaft gemeinsam gelebt! Nicht kurzfristige Renditen und hohe Wohnkosten, sondern ein langfristiges Miteinander stehen im Fokus. Demokratisch werden Dinge beschlossen, die positiv für die Gemeinschaft, jeden Einzelnen und das Haus sind. Dies findet unter anderem durch regelmäßige Treffen statt. Kostenstrukturen werden offengelegt und gemeinsam wird beschlossen, was wann und wie umgesetzt wird, so dass Ihr Zuhause durch Sie mitgestaltet wird. Als Leitfaden für die erfolgreiche Führung einer Wohngenossenschaft gibt es verständliche gesetzliche Vorgaben und einen starken Zentralverband der Konsumgenossenschaften. Hier wird Offenheit gemeinsam mit dem Grundsatz der Gleichheit und Einigkeit zum Wohle eines Jeden eingehalten.