Grundsteinlegung- 05.06.2020

Apfelkoppel

 

Seit einigen Wochen rollen zwischen Butenschönsredder und Am Wasserwerk in Flintbek die Bagger. Nun ist es endlich soweit und der Grundstein für den Bau der privaten Wohngenossenschaft Apfelkoppel eG kann gelegt werden. Gemeinsam mit Flintbeks Bürgermeister wird der Vorstand der Genossenschaft den Grundstein legen und eine Zeitkapsel eingemauert.

Die Genossenschaft Apfelkoppel eG wurde im Oktober 2018 gegründet und im Juni 2019 beim Amtsgericht eingetragen.

Insgesamt werden 21 Wohnungen bezogen werden, von denen noch einzelne zu vergeben sind. Von den Wohneinheiten werden 7 Wohnungen sozial gefördert, was bedeutet, dass deren Bewohner einen Wohnberechtigungsschein brauchen.

Die Mitglieder der Genossenschaft sind bereits lange Zeit vor dem vorgesehenem Einzug 2021 zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen. Dies resultiert aus zwei Workshopsamstagen, in denen mit einem professionellen Coach eine gemeinsame Vision erarbeitet, sowie das Kennenlernen befördert wird. Dazu kommen die obligatorischen General- und Mitgliederversammlungen, die den gemeinsamen Gedanken der Genossenschaft umsetzen und das Zusammenwachsen begleiten.

Auf dem Gelände entstehen drei Häuser, wobei das Gebäude der Genossenschaft als erstes im Bauablauf begonnen wird.

Die Erschließung des gesamten Geländes war sehr aufwendig und hat daher einen längeren Zeitraum benötigt, als erwartet. Daher ist die Genossenschaft nun sehr glücklich, dass am 09. April diesen Jahres der Baubeginn stattfinden konnte.

Mit der Grundsteinlegung erreichen die Mitglieder nun einen weiteren Meilenstein auf Ihrem Weg zu Ihrem neuen Zuhause in einer lebendigen Gemeinschaft!

FLINTBEK

Wohnen in bester Lage
von Flintbek

Ländlich und zentral – 21 Neubauwohnungen im grünen Flintbek.

0

49- 94 m²

barrierearm & schwellenfrei

sozial gefördert

Apfelkoppel Logo TING Projekte

Wohnen in der eigenen Genossenschaft, generationsübergreifend, selbstbestimmt, bezahlbar und in bester Lage von Flintbek. Ein modernes und für alle Lebensphasen geeignetes Wohnprojekt für Jung und Alt, barrierearm und schwellenfrei, mit Fahrstuhl, entsteht 2020 auf der Apfelwiese zwischen Butenschönsredder und Am Wasserwerk.

    Mehr beiträge

    Unser Baustellenblog. Alles über Bauprozesse, Genossenschaften, Veranstaltungen und Presse.

    Förderung genossenschaftlicher Anteile

    Zum Wochenanfang hat auch TING Projekte die erfreuliche Botschaft aufgenommen, die von der Bundesbauministerin Geywitz verkündet wurde. Mehr dazu im Beitrag.

    Grundsteinlegung Gode Boe

    Seit Anfang des Jahres wachsen die Wohnhäuser der Genossenschaft sichtlich in die Höhe, da wurde es Zeit für eine feierliche Grundsteinlegung inklusive guter Wünsche.

    Grundstücksrodung in Bordesholm

    Auf dem Grundstück der Romanowski Höfe eG wurden die Bäume gerodet und so Platz für den Startschuss des Baus gemacht.

    TING ist Mitglied des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V.

    Wir sind nun Mitglied im Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V. und nahm direkt an der Arbeitstagung in Lübeck am 19- & 20. September teil.

    Baufortschritt Gode Boe Laboe

    Stück für Stück wachsen die Gebäude im Krützkrög aus dem Boden. Wie weit ist der Bauprozess? Wir zeigen Ihnen, wo die Bauten stehen.

    Schöne Gemeinschaft, schlechte Gemeinschaft? – von schwarzen Schafen und Pessimisten!

    Gemeinschaftliches Wohnen kann Probleme bergen. Wie die Gemeinschaft von einem starken Zusammenhalt profitiert, erfahren Sie im Blog.

    Zeitzeichen: Die Grundsteinlegung der Uns Batardeau eG

    Mit einer Zeitkapsel werden die tagesaktuelle Zeitung, Kleingeld zum Schutz und Andenken im Gebäude vergraben. Mehr zur Veranstaltung in Glückstadt.

    Das Tor zur Heide: Visselhövede

    Mit der privaten Wohngenossenschaft Mühlenhof eG startet TING das zweite Wohnprojekt in Niedersachsen. Mehr zum Ort, dem Projekt und der Geschichte.

    Richtfest Apfelkoppel

    Seit einigen Wochen wird zwischen Butenschönsredder und Am Wasserwerk in Flintbek gebaut. Nun ist es endlich soweit und das Richtfest die Apfelkoppel eG kann begangen werden.

    Gemeinschaftliches Leben in der Stadt

    Ist genossenschaftliches Wohnen in den Innenstädten zukunftsfähig und gewinnt sogar an Beliebtheit? Bildet es ein Gegengewicht zur Gentrifizierung?