04307 - 900-210 info@ting-projekte.de

Richtfest – 18.09.2020

Apfelkoppel

 

Seit einigen Wochen wird zwischen Butenschönsredder und Am Wasserwerk in Flintbek gebaut. Nun ist es endlich soweit und das Richtfest für den Bau der privaten Wohngenossenschaft Apfelkoppel eG kann begangen werden.

Mit Vorfreude erwarten der frisch gewählte Aufsichtsrat und die weiteren Mitglieder der Genossenschaft ihren Einzug in die Wohnungen der Genossenschaft. Die genossenschaftliche Wohnform vereint das Leben von Jung und Alt in einer Gemeinschaft, die eine familiäre Struktur ersetzen kann. Man hilft sich untereinander und pflegt einen freundschaftlichen Umgang miteinander in einer wertschätzenden, stabilen Nachbarschaft.

Gerade in der derzeitigen Lage der Pandemie ist diese Form des Zusammenlebens ein Gewinn für jedes Mitglied. Wo ein Zugang zu gemeinschaftlichem Leben heute oft nicht mehr gegeben ist, weil die Familie weit weg wohnt und selbst in kleinen Orten die nachbarschaftliche Anbindung wegfällt, kann eine vitale Hausgemeinschaft eine neue soziale Einbindung bieten und dadurch einer zunehmenden gesellschaftlichen Entfremdung und Vereinsamung entgegenwirken. Die junge Familie findet Unterstützung bei der Kinderbetreuung bei Wahlgroßeltern in der Genossenschaft, während ein alter Mensch Beistand bei den Besorgungen des täglichen Lebens, Ansprache und Fürsorge von seinen Türnachbarn erfährt.

Das ist die Lösung, welche TING Projekte zur Bewältigung der gesamtgesellschaftlichen Herausforderung anbietet, indem sie sich dem Aufbau von privaten Wohngenossenschaften seit fast zehn Jahren widmet. Die Aktualität dieser Wohnform zeigt sich auch darin, dass TING Projekte im Mai diesen Jahres den ersten Platz des Kieler Nachhaltigkeitspreises gewonnen hat – denn Wohnen in der privaten Genossenschaft ist eine Antwort auf den demographischen Wandel und den Wunsch nach einer nachhaltigen Wohnform, die Gemeinschaft fördert, jedoch für individuelle Bedürfnisse offen ist.

Das Konzept des gemeinschaftlichen Wohnens kommt gut in Flintbek an. Derzeit sind nur noch zwei Wohnungen im Erdgeschoss zu haben.

FLINTBEK

Wohnen in bester Lage
von Flintbek

Ländlich und zentral – 21 Neubauwohnungen im grünen Flintbek.

0

49- 94 m²

barrierearm & schwellenfrei

sozial gefördert

Apfelkoppel Logo TING Projekte

Wohnen in der eigenen Genossenschaft, generationsübergreifend, selbstbestimmt, bezahlbar und in bester Lage von Flintbek. Ein modernes und für alle Lebensphasen geeignetes Wohnprojekt für Jung und Alt, barrierearm und schwellenfrei, mit Fahrstuhl, entsteht 2020 auf der Apfelwiese zwischen Butenschönsredder und Am Wasserwerk.

    Mehr beiträge

    Unser Baustellenblog. Alles über Bauprozesse, Genossenschaften, Veranstaltungen und Presse.

    Baufortschritt Gode Boe Laboe

    Stück für Stück wachsen die Gebäude im Krützkrög aus dem Boden. Wie weit ist der Bauprozess? Wir zeigen Ihnen, wo die Bauten stehen.

    Nachhaltige Holzfassade für flairHouse

    Die flairHouse Townhouses sind das zukunftsweisende Bauvorhaben in Norderstedts neu geschaffenem Wohnquartier „Grünes Wohnen im Frederikspark“.

    Richtfest Flensburg

    Das Richtfest ist traditionell ein Fest für die Handwerker, die am Bau beteiligt sind und waren. Hier wird allen Beteiligten für ihre Arbeit gedankt. Und dies möchte die Genossenschaft auf diesem Wege tun.

    Grundsteinlegung Apfelkoppel

    Seit einigen Wochen rollen zwischen Butenschönsredder und Am Wasserwerk in Flintbek die Bagger. Nun ist es endlich soweit und der Grundstein für den Bau der privaten Wohngenossenschaft Apfelkoppel eG kann gelegt werden.

    Richtfest Gode Boe in Laboe

    Das Richtfest – ein Meilenstein für jeden Bauherren. Nun rückt der Einzugstermin sichtlich näher und die Vorstellung vom neuen Zuhause wird Wirklichkeit.

    NACHHALTIG = ENKELTAUGLICH

    Die Welt in der wir heute leben ist nicht die Welt von morgen. Jeder Schritt in die Zukunft sollte neu durchdacht werden, denn alles was wir jetzt tun wird das Morgen verändern.

    Grundsteinlegung Gode Boe

    Seit Anfang des Jahres wachsen die Wohnhäuser der Genossenschaft sichtlich in die Höhe, da wurde es Zeit für eine feierliche Grundsteinlegung inklusive guter Wünsche.